Kirchenvorstandssitzung am 15.01.2018

Der Haushaltsplan für 2018 wurde vorgestellt und verabschiedet. Es ergaben sich keine wesentlichen Änderungen gegenüber 2017.

Am 21.10.2018 findet wieder eine KV-Wahl statt. Dafür wurde ein Wahlausschuss gebildet, der nun mindestens 16 Kandidaten finden soll, damit davon 8 gewählt werden können. 2 Kandidaten werden danach berufen.

Unsere Mesnerin, Frau Lang, geht zum 31.07.2018 in den Ruhestand. Es wurde beraten, wie eine Nachfolge gestaltet und gefunden werden kann.

Das diesjährige Gemeindefest findet am 1.7.2018 statt.

Kirchenvorstandssitzung am 11.12.2017

Ein größeres Thema, welches uns wohl die nächste Zeit beschäftigen wird, ist der Prozess „Profil und Konzentration“, den die Landeskirche angestoßen hat. Es geht um Möglichkeiten der Vernetzung mit Nachbargemeinden und Herausarbeitung der wichtigsten gemeindlichen Aufgaben angesichts schrumpfender Mitgliedszahlen und damit auch Kirchensteuern. Allerdings sind die Vorgaben seitens der Landeskirche noch sehr vage, außerdem steht im nächsten Jahr die KV-Wahl an, so dass erst weitere Informationen abgewartet werden müssen.

Ebenso wurde darüber diskutiert, wie der Konfirmandenunterricht künftig aussehen kann, wenn die Zahl der Anmeldungen sehr gering ist. Es soll den Eltern die Möglichkeit geschaffen werden,  ihre Kinder auch ein Jahr eher anzumelden.

Erfreulich war der Erlös des Adventsmarktes in Höhe von ca. 1800 €. Davon sollen mehr als 900€ an das Partnerdekanat Siha gehen. Vielen Dank allen Helfern!

Kirchenvorstandssitzung am 20.11.2017

Ein Hauptthema dieser Sitzung war die Kirchenmusik, deswegen waren die Organisten und die Posaunenchorleiterin eingeladen. Unter anderem wurde darauf hingewiesen, dass die Orgel trotz jährlicher fachmännischer Stimmung in der Heizperiode oft stark verstimmt ist. Eine Abhilfe ist praktisch nicht möglich.

Die Gruppe „Gleichgesingte“ sucht jemand, der / die auf der Gitarre die Lieder begleiten könnte.

Ein Rückblick auf die Aktivitäten unserer Gemeinde zum Lutherjahr zeigte, das diese im wesentlichen gut angenommen wurden, insbesondere die „Bausteinewelten“ im „Steiner Forum“ und der Reformationsgottesdienst selbst.

Die jährliche Begehung der kirchlichen Gebäude fand statt und brachte bis auf kleinere Reparaturmassnahmen keine wesentlichen Mängel zutage. Mittelfristig jedoch sind das Dach der Leichenhalle, die Wege auf dem Friedhof und die Kirchenheizung zu sanieren.

Kirchenvorstandssitzung am 16.10.2017

Eine längere Aussprache befasste sich mit dem Thema „Mitarbeitenden-Kultur“: Auf welchen Ebenen kann den ehrenamtl. Mitarbeitern Unterstützung, Wertschätzung, Begleitung, Information geboten werden.

Weiterhin wurde diskutiert über die Nutzung des Gemeindehauses. Aufgrund des engen Zeitplanes soll es auch weiterhin keine allgemeine Vermietung geben. Für die Nutzung bei Kasualien soll ein Mietvertragsformular erstellt werden.

Verschiedene Anregungen zum Ablauf der Weihnachtsgottesdienste wurden besprochen.

Unsere Diakonin Claudia Müller-Rupprecht hat 10-jähriges Dienstjubiläum in unserer Gemeinde!

Die Internetseite der Martin-Luther Kirchengemeinde in Stein