Glockengeläute für den Frieden

Der 21. September wird in Europa als
„Internationaler Tag für die Frieden“
begangen.
Die Kirchengemeinden in Stein und in der Region beteiligen sich an dem Mahn-Läuten für den Frieden. Um 18 Uhr werden für 15 Minuten die Glocken auf vielen Kirchtürmen und auch öffentlichen Türmen läuten.

Sie rufen zum Gebet für den Frieden, der so weit weg ist.
Wir bringen unsere Ängste, unsere Ohnmachtsgefühle, unsere Sehnsucht nach Frieden und Recht vor Gott. WIr beklagen auch unsere Schwäche, unsere Schuld und unsere Unfähigkeit zu Frieden und Toleranz.

Die Glocken rufen auch zum Nachdenken: Was ist mein Beitrag zum Frieden im Denken, Reden und Handeln?

Weitere Informationen finden Sie unter
https://sharingheritage.de/europaweites-glockenlaeuten/

Zum Schluss vieler Gottesdienste wird so gesungen:
„Verleih uns Frieden gnädiglich,
Herr Gott zu unsern Zeiten.
Es ist ja doch kein anderer nicht,
der für uns könnte streiten,
denn du unser Gott alleine.“
(Gesangbuch Nr. 421)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.